Klassenfahrten

An dieser Stelle können Sie Bildergalerien und Berichte
zu den Fahrten des aktuellen Schuljahres aufrufen.

 

Berlin Klassenfahrt der 10a und 10c

 

Unsere diesjährige Klassenfahrt fand vom 07.10. bis zum 11.10.2019 statt. Die kurze Reise führte uns in die Hauptstadt Deutschlands. Pünktlich um 6.30 Uhr trafen wir uns an der Bushaltestelle. Dann begann schon die mehrstündige Busfahrt nach Berlin, die ziemlich gut verlief. Als wir am Meininger Hotel East Side Gallery ankamen, wurden wir zu unseren jeweiligen Zimmern eingeteilt und bekamen die Zimmerkarten. Da die Busfahrt länger als geplant dauerte, konnten wir unseren Termin bei Madame Tussauds nur verspätet antreten. Angekommen, teilten wir uns in mehrere Gruppen und besichtigten die Stars und Künstler. Nach anderthalb Stunden verließen wir Madame Tussauds und machten uns auf den Weg zum Brandenburger Tor. Dort machten wir viele Klassenfotos als Erinnerung und genossen die Zeit. Anschließend gingen wir mit der Parallelklasse zurück zum Hotel. Im Hotel hatten wir Zeit, uns auszuruhen und uns fertig zu machen für Matrix. Mit über 1000 anderen Schüler und Schülerinnen konnten wir das erste Mal eine richtige Disco erleben, was einige von uns bis 24 Uhr ausnutzten, um viel zu tanzen und Spaß zu haben.

Nach einer erholsamen Nacht durften wir unser erstes Frühstück im Hotel genießen und eine knapp dreistündige Stadtrundfahrt antreten. Dort wurden uns die Glanz- und Schattenseiten Berlins gezeigt. Bevor das nächste Programm anfing, hatten wir noch knapp zwei Stunden Zeit um essen zu gehen. Um 16 Uhr betraten wir den Reichstag, wo wir eine vierzigminütige Rede über den Bundestag angehört haben. Später durften wir uns auf dem Dach aufhalten. Abends hat jede Klasse etwas für sich gemacht. Wir hatten das Glück, Laser Star zu spielen, welches für viele das Highlight der Klassenfahrt war.

Am nächsten Morgen durften wir unsere Freizeit am Alexanderplatz selbst gestalten. Viele nutzten die Zeit, um shoppen und essen zu gehen. Später trafen wir uns mit der Klasse und machten uns auf den Weg zum Berliner Dungeon. Dies ist eine Art Erlebnisshow, bei der man durch verschiedene Räume laufen muss. Vor allem die Schauspieler stellten das Erlebnis auf eine gruselige und gelungene Art und Weise dar. Unser Tagesprogram ging weiter indem wir eine Führung durch das Olympiastadion bekamen. Dies war für Sportfanatiker besonders interessant. Daraufhin machten wir uns auf den Weg zum Alexanderplatz und verbrachten die restliche Zeit bis zum nächsten Programm. Dies war nämlich Berlin Dämmerlicht in der Spandauer Vorstadt. Es war für alle sehr interessant und informationsreich. Auch Angela Merkels Haus durften wir von außen betrachten. Jedoch fuhren zwei Autos her und blieben an ihrem Haus stehen. Die Bundeskanzlerin höchstpersönlich stieg aus dem Auto heraus, wobei alle sehr schockiert und glücklich zugleich reagierten. Diese Überraschung hat unsere Klassenfahrt verschönert.

Der letzte Tag vor der Abreise stand an und wir machten uns auf den Weg mit dem Bus zur Gedenkstätte Sachsenhausen. Dort angekommen betraten wir die Gedenkstätte mit vollem Respekt und Trauer zugleich. Uns wurden viele traurige Ereignisse geschildert und wie unschuldige Menschen starben. Anschließend haben wir unser letztes Programm im Hard Rock Café verbracht und leckere Burger gegessen. Am Abend im Hotel haben alle angefangen, ihre Taschen und Koffer für die Abreise am nächsten Tag vorzubereiten. Später verbrachten wir gemeinsam in unseren Zimmern den letzten Abend.

Tasche packen, Zimmer aufräumen, Müll wegbringen, Frühstücken… so sah der letzte Morgen unserer Klassenfahrt aus. Pünktlich um 8 Uhr konnten wir mit dem Bus die Fahrt Richtung Plettenberg starten. Ohne großes Verzögern kamen wir um ca. 16 Uhr vor unserer Schule in Plettenberg an. Dort wurden alle von ihren Eltern abgeholt.

 

Berna Havva Ay, Nisa Nur Aslan

 

 

 

 

 

 Bilder zu den Klassenfahrten der JgSt. 6 nach Norderney:

 

 

 

 

  

 Schülerbericht Norderney 2019

 

  

 Bilder zu den Klassenfahrten der JgSt. 6 nach Dürscheid: